DKB-Cash: Das kostenlose Internet-Konto

Baufinanzierung

Bauherren oder Immobilienkäufer haben heutzutage unterschiedlichste Möglichkeiten eine Baufinanzierung zu gestalten. Die immer noch am meisten genutzte Form der Baufinanzierung ist das klassische Annuitätendarlehen. Bei dieser Finanzierungsform wird ein festverzinstes Darlehen über einen Zeitraum von circa fünf bis 15 Jahren aufgenommen. Die Laufzeit ist abhängig vom jeweiligen Zinsniveau zur Zeit der Darlehensaufnahme. Je höher der Zinssatz ist, desto kürzer sollte die Laufzeit gewählt werden. Da das Darlehen nach dieser Laufzeit meist nicht vollständig getilgt ist, wird entweder eine Verlängerung des Darlehens beantragt oder ein neues Darlehen auf die verbleibende Summe aufgenommen. Die Annuität beinhaltet den Zins- als auch einen Tilgungsanteil. Mit fortschreitender Laufzeit wird dadurch die Zinsbelastung niedriger und der Tilgungsanteil steigt.

BaufinanzierungEine weitere Form der Baufinanzierung und eine gute Alternative zum Annuitätendarlehen ist ein Bauspardarlehen. In einen Bausparvertrag werden bis zur Fälligkeit monatlich fest vereinbarte Summen eingezahlt. Wird der Bausparvertrag fällig, kann ein Darlehen zur Baufinanzierung in Höhe der Bausparsumme aufgenommen werden. Schon bei Abschluss des Bausparvertrages wird die Verzinsung des Darlehens festgelegt. Die vereinbarten Zinsen des Bausparvertrags dürfen nachträglich nicht geändert werden und gelten über die gesamte Laufzeit des Darlehens. Da das Bauspardarlehen jederzeit komplett getilgt werden kann und Sondertilgungen möglich sind, ist diese Finanzierungsform sehr flexibel. Immobilienkäufern und Bauherren stehen bei der Baufinanzierung durch einen Bausparvertrag zudem staatliche Förderungen wie Wohnungsbauprämien und Arbeitnehmersparzulagen zu, solange die Einkommensgrenzen für die Förderbeträge eingehalten werden.

2014 kapitalanlagen-aktuell.de Powered By Wordpress